Lena Puttfarcken

M.A. Lena Puttfarcken

  • Englerstr. 2, Geb. 20.30
    D-76131 Karlsruhe

Curriculum Vitae

Lena Puttfarcken hat Wissenschaft – Medien – Kommunikation (B.A.) am Karlsruher Institut für Technologie studiert, sowie Journalismus (M.A.) an der Ludwig-Maximilians-Universität München. An der Deutschen Journalistenschule wurde sie zur Redakteurin ausgebildet. Seit 2019 arbeitet sie als freiberufliche Wissenschaftsjournalistin für verschiedene Online- und Hörfunk-Medien. Seit 2020 ist sie außerdem wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Technikzukünfte des KIT und promoviert auch dort. In ihrem Promotionsvorhaben beschäftigt sie sich mit dem Argumentaustausch in öffentlichen Diskursen zwischen Wissenschaft und Politik.

Persönliche Website

Twitter

 

Projekt

 

Forschungsinteressen

Klimakommunikation, Wissenschaftsleugner, Diskurse über Wissenschaft, Social Media

 

Promotionsthema

Wenn die Wissenschaft mitregiert: Eine Analyse des deutschen öffentlichen COVID-19-Diskurses mit Fokus auf die Argumente, die Wissenschaftler:innen einbringen (Arbeitstitel)

 

Auszeichnungen

  • 2020: Otto-Brenner-Preis für kritischen Journalismus (Newcomerpreis)
  • 2018-2019: Tiefgang-Stipendium der Klaus Tschira Stiftung für wissenschaftsjournalistischen Nachwuchs

 

Veröffentlichungen

 

Journalistische Veröffentlichungen (Auswahl)