Home | Impressum | Datenschutz | Fakultät | Uni | KIT

Kontakt

________________________

SEKRETARIAT

 

Regina Dillmann-Felber
 

Tel.: +49 (0)721 608-41655

sekretariat-wmk∂geistsoz kit edu
 

Raum 4.008
Gebäude 20.30
Englerstraße 2
D-76131 Karlsruhe
 

________________________

STUDIENSEKRETARIAT

 

Daniela Brookover

Lina Dittrich
 

Tel.: +49 (0)721 608-41656

sekretariat-wmk∂geistsoz kit edu
 

Raum 4.020
Gebäude 20.30
Englerstraße 2
D-76131 Karlsruhe
 

________________________

SPRECHSTUNDE

 

Dienstag, Mittwoch, Donnerstag:
11:00 bis 12:30 Uhr

 

In der vorlesungsfreien Zeit:

Mittwoch
11:00 bis 12:30 Uhr


Bei weiterem Bedarf bitte per Mail einen Termin vereinbaren.

 

Wissensbuffet – all you can eat and learn

Running-Sushi-Band

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat das Wissenschaftsjahr 2016*17 unter das Motto „Meere und Ozeane“ gestellt. Wissenschaft im Dialog (WiD) hat dazu einen Hochschulwettbewerb ins Leben gerufen, in dem junge Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aller Fachbereiche aufgerufen waren, Ideen und Projekte zum Thema des Wissenschaftsjahres zu entwickeln.

Philipp Schrögel aus der Nachwuchsgruppe „Science In Presentations“ in unserer Abteilung hat sein Projekt „Wissensbuffet – all you can eat and learn“ eingereicht und war damit erfolgreich. Es wurde als eines von 15 von einer Jury ausgewählt und mit einem Preisgeld von 10.000 Euro für die Umsetzung ausgezeichnet.

Zielsetzung des Projekts

Der Lebensalltag von Bürgerinnen und Bürgern in küstenfernen Gebieten bietet wenig direkte Anknüpfungspunkte an das Thema „Meere und Ozeane“. Eine Ausnahme gibt es: das Meer als Lieferant für Fisch und andere Nahrungsmittel. Dieser Aspekt mit seinen vielfältigen Herausforderungen (z.B. Überfischung, Verschmutzung) aber auch Chancen (z.B. Algen als Nahrungsmittel, nachhaltige Fischfarmen) soll in einem innovativen Format mit Experteninnen und Experten sowie Bürgerinnen und Bürgern diskutiert werden: Als Lunch- oder Dinner-Event wird ein Essen mit Vorträgen und Diskussionen verbunden.

Die Veranstaltungen sollen in einem „Running Sushi“ Restaurant mit einem Laufband stattfinden. Dabei werden abwechselnd Speisen und Karten mit Abbildungen oder Texten auf dem Band platziert. So können die Bürgerinnen und Bürger neben kulinarischen Häppchen auch „Informations-Häppchen“ mitnehmen. Eine Serie von Kurzvorträgen vertieft die Themen weiter. Die Speisen werden speziell für das Event vorbereitet, z.B. nachhaltig gefangener Fisch oder Algen.

Wettbewerbsseite und Blog zum Projekt