Home | Impressum | Datenschutz | Fakultät | Uni | KIT
Kristina Pelikan

Dr. Kristina Pelikan

Linguistin
kristina pelikanRwc6∂partner kit edu

Englerstr. 2, Geb. 20.30
D-76131 Karlsruhe



Curriculum Vitae

Studium der Germanistik (Hauptfach Sprachwissenschaft des Deutschen), Allgemeinen Sprachwissenschaft (Schwerpunkt Grammatik/Semantik) und Computerlinguistik an der Universität Freiburg.  2009 Abschluss mit einer Magisterarbeit zu interner Unternehmenskommunikation (Fokus auf E-Mails) , dazu Praxiserfahrung in diesem Bereich. Seit 2010 akademische Mitarbeiterin am Schweizerischen Tropen- und Public Health-Institut, Universität Basel, dort bis einschließlich 2013 Mitarbeiterin des von der Universität Edinburgh geleiteten EUFP7 Projektes AMASA (Accessing Medicines in Africa and South Asia). Leitung der Arbeitsgruppe zu Wissensmanagement und Kommunikation mit Mitgliedern aller AMASA-Projektpartner (in Belgien, Großbritannien, Schweiz, Indien, Südafrika und Uganda). Danach Projektsupport für inter- und transdisziplinäre Forschungsprojekte und deren ProjektleiterInnen zu Projektkommunikation und Umgang mit Forschungsdaten. 2014-2015 (parallel zu Basel) Lehre an der Pädagogischen Hochschule in Freiburg zu Fachsprachenlinguistik. 2015 – 2019 (parallel zu Basel) wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sprache und Kommunikation der Technischen Universität Berlin. Dort u.a. Lehrveranstaltungen zu verschiedenen Bereichen der Fachsprachenlinguistik, Betreuung von Masterarbeiten, Vertretung des Lehrstuhlinhabers, Verantwortliche für Gleichstellung und Nachwuchsförderung des Instituts, Mitarbeit beim Nachwuchsförderkonzept der Technischen Universität Berlin. 2019 Abschluss der Promotion zu Projektkommunikation. Seit 2018 (parallel zu Basel) Lehrbeauftragte im Studiengang WMK.

Als Linguistin mit Schwerpunkt Fachsprachenlinguistik, beschäftigt sich Kristina Pelikan in Forschung und Lehre mit unterschiedlichen Aspekten von Fachkommunikation im wissenschaftlichen Umfeld.  Sie interessiert sich hierbei besonders für die inter- und transkulturelle Zusammenarbeit  inter- und transdisziplinärer Projekte. Stets mit dem Ansatz „theoria cum praxi“, verbindet sie Sprachsystematisches mit Angewandter Fachsprachenlinguistik – so kommen (in Lehre und Forschung) auch grammatische Themen zu praktischer Anwendung, zugleich kann die Anwendung auch die Grundlagenforschung befruchten.

In ihrem Habilitationsprojekt untersucht sie die (fach-)sprachliche Manifestation wissenschaftlicher und außerwissenschaftlicher Denkstile bei transdisziplinärer Zusammenarbeit. Inter- und intralinguale Mehrsprachigkeit spielen hierbei ebenso eine große Rolle, wie auch Kommunikationsstrategien und ethische Fragen der wissenschaftlichen Zusammenarbeit.

 

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Wissensmanagement
  • Gesellschaft für Angewandte Linguistik
  • Internationale Vereinigung für Germanistik
  • International Association for Colonial and Postcolonial Linguistics

 

Aktivitäten (Auswahl)

  • Mitarbeit beim MOOC zu transdisziplinärer Zusammenarbeit (mit: Universität Basel, td-net Bern, Akademien der Wissenschaften Schweiz, ETH Zürich, Universität Genf, Hochschule Luzern, Kommission für Entwicklungspartnerschaften mit Entwicklungsländern der Akademien der Schweizer Naturwissenschaften)
  • Coordinating Editor bei Glottotheory, International Journal for Theoretical Linguistics: https://www.degruyter.com/view/j/glot
  • Redaktionsmitglied bei LingDrafts: https://lingdrafts.hypotheses.org
  • Gutachterin für die Swiss African Research Collaboration: https://www.sareco.org/institution/unibas/
  • Gutachterin für die Reihe Linguistik in Empirie und Theorie: https://www.springer.com/series/16336
  • Gutachterin bei Language Science Press: http://langsci-press.org
  • Gutachterin bei Linguu: https://linguujournal.nl
  • Moderatorin des Linguistenforums: https://www.linguisten.de
  • Exkursion mit Studierenden der Technischen Universität Berlin zum Deutschen Institut für Normung, Berlin, 2018.
  • Exkursion mit Studierenden der Technischen Universität Berlin zur Redaktion des Duden, Berlin, 2019.
  • Exkursion mit Studierenden der Technischen Universität Berlin zum digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache (BBAW), Berlin, 2019.
  • Mitorganisation (mit Jan Uelzmann) einer Austauschveranstaltung mit Studierenden der Technischen Universität Berlin und Studierenden des Georgia Institute of Technology, Atlanta, 2018.
  • Mitorganisation (mit Thorsten Roelcke) der Jahrestagung des Fachverbands Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. Technische Universität Berlin, Deutschland, 2017.
  • Mitorganisation (mit Thorsten Roelcke) des Kolloquiums Information und Wissen (Transferwissenschaften). Technische Universität Berlin, Deutschland, 2016.

 

Publikationen und Vorträge

Monografie und Herausgaben

  • Pelikan, Kristina/ Roelcke, Thorsten (2019 i.Dr.): Information und Wissen – Beiträge zur transdisziplinären Diskussion. Reihe Transferwissenschaften. Berlin: Peter Lang.
  • Gryszko, Anna/ Lammers, Christoph/ Pelikan, Kristina/ Roelcke, Thorsten (2019 i.Dr.): Perspektiven für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache in Schule, Beruf und Wissenschaft. Göttingen: Universitätsverlag Göttingen.
  • Pelikan, Kristina (2019): Enhancing and Analysing Project Communication. Forum für Fachsprachen-Forschung. Berlin: Frank & Timme.

 

Publikationen mit Peer-Review

  • Pelikan, Kristina/ Jeffery, Roger/ Roelcke, Thorsten (2020 i.Dr.): “The time where the British took the lead is over” - ethical aspects of writing in complex research partnerships. Research Ethics.
  • Pelikan, Kristina/ Zinsstag, Jakob/ Jeffery, Roger/ Roelcke, Thorsten (2019): mawasiliano ya mradi. Wissenschaftssprache(n) in Forschungsprojekten. Bulletin suisse de linguistique appliquée.
  • Pelikan, Kristina/ Roelcke, Thorsten (2019): Theoria cum praxi – modeling specialised communication. Glottotheory 9.2, S.147-172.
  • Zinsstag Jakob/ Pelikan Kristina/ Hammel, Tanja/ Tischler, Julia/  Flahault, Antoine/  Utzinger, Jürg/ Probst-Hensch, Nicole (2019): Reverse innovation in global health. Journal for Public Health and Emergency 3:2.
  • Kraft, Andreas/ Pelikan, Kristina (2019): Entwicklung theoriegeleiteter Ansätze zur Analyse fachkommunikativer Strukturen auf Twitter unter Berücksichtigung kultureller Perspektiven. In: Antos, Gerd/ Opilowski, Roman/ Jaroz, Josef (Hrsg.): Online Diskurse im interkulturellen Gefüge. Wissenstransfer-Öffentlichkeiten-Textsorten. Breslauer Studien zur Medienlinguistik. Berlin: Lang.
  • Pelikan, Kristina/ Roelcke, Thorsten (2017): Theoretical Models and Specific Communication Situations in Projects. Open Linguistics 2017:3, S.679-698.
  • Pelikan, Kristina (2017): Improvement through/despite emails. Strategic communication within a research project. Glottotheory 8.1, S.99-128.
  • Pelikan, Kristina (2017): Kommunikation in internationalen Teams: Zum Zusammenspiel von Mehrsprachigkeit und einer Lingua Franca. In: Freudenfeld, Regina/ Gross-Dinter, Ursula/ Schickhaus, Tobias/ Feuser, Florian (Hrsg.): In Sprachwelten übersetzen. Beiträge zur Wirtschaftskommunikation, Kultur- und Sprachmittlung in DaF und DaZ. Göttingen: Universtätsverlag, S.97-112.
  • Alnajjar, Justyna/ Pelikan, Kristina/ Wassermann, Marvin (2016): Zur Rolle von Asymmetrien in interkultureller Projektkommunikation.Glottotheory 7.2, S.137-157.
  • Pelikan, Kristina (2016): Projektsprachengliederung – systematische Analyse eines fachkommunikativen Einzelfalles. Lingwistyka Stosowana 18:3, S.91-103.
  • Pelikan, Kristina/ Roelcke, Thorsten (2015): Is there a project-specific terminology? Considerations focussing a public health project. Fachsprache – International Journal of Specialized Communication 38, S.62-82.
  • Pelikan, Kristina (2015): Möglichkeiten der Optimierung internationaler Projektkommunikation. In: Grucza, Sambor/ Alnajjar, Justyna (Hrsg.): Kommunikationsmanagement in multikulturellen Projektteams, Frankfurt am Main, Bern: Peter Lang, S.199-218.
  • Pelikan, Kristina (2015): Communication Needs in Science? Access to Communication Optimisation in an International Research Project in the Area of Public Health.Trans-kom 8.1, S.125-143.
  • Pelikan, Kristina (2015): Public Health needs Applied Linguistics. Communication optimisation in an international research project. Tropical Medicine and Public Health, Vol. 20 Supp 1, S.363-364.

 

Publikationen ohne Peer-Review

  • Pelikan, Kristina/Abdikadir, Mohammed Ibrahim/ Zinsstag, Jakob (2020 i.Dr.): Transdisziplinarität impliziert Mehrsprachigkeit. In: Weber, Tilo (Hrsg.) Wissenskommunikation unter Bedingungen von Mehrsprachigkeit. Berlin: Lang.
  • Pelikan, Kristina/Roelcke, Thorsten (2020 i.Dr.): Disziplinaritäten. Formen der Zusammenarbeit aus terminologischer Sicht. In: Ballod, Matthias (Hrsg.) Transfer und Transformation von Wissen. Berlin: Lang.
  • Pelikan, Kristina/ Roelcke, Thorsten/ Weber, Tilo (2019): Wissen – Information – Transformation. Umrisse der Transferwissenschaften. In: Pelikan, Kristina/Roelcke, Thorsten (Hrsg.)  Information und Wissen – Beiträge zur transdisziplinären Diskussion. Berlin: Lang.
  • Ballod, Matthias/ Pelikan, Kristina/ Roelcke, Thorsten/ Weber, Tilo (2019): Transferwissenschaften – gestern und heute.  In: Pelikan, Kristina/Roelcke, Thorsten (Hrsg.)  Information und Wissen – Beiträge zur transdisziplinären Diskussion. Berlin: Lang.
  • Kraft, Andreas/ Pelikan, Kristina/ Roelcke, Thorsten (2019):  Didaktische Perspektiven auf Fachkommunikation via Twitter - Deutsch als medienorientierte Fremd- und Fachsprache (DamFF). In: Wassermann, Marvin/ Beckers, Katrin (Hrsg.): Wissenskommunikation im Web – sprachwissenschaftliche und sprachdidaktische Perspektiven. Berlin: Peter Lang.
  • Pelikan, Kristina (2019): International Transdisciplinary Conference, Universität Götheborg, Schweden. Tagungsbericht im Newsletter der Fachsprache. https://cdn.mlwrx.com/Media/753dfefa-eed0-4897-b1e9-f6333403391e/2019/Fachsprache/itd.2019.berichtpelikan.pdf
  • Pelikan, Kristina (2019): Video statt Reise? Ein Erfahrungsbericht. LingDrafts Blog https://lingdrafts.hypotheses.org/author/kristinapelikan
  • Pelikan, Kristina (2018): Is there a project-specific Terminology? Terminology Coordination Unit European Parliament: https://termcoord.eu/2018/08/is-there-a-project-specific-terminology/
  • Pelikan, Kristina (2017): International Transdisciplinary Conference, Leuphana Universität Lüneburg, Deutschland. Tagungsbericht im Newsletter der Fachsprache.
  • Pelikan, Kristina (2016): Projektsprachengliederung – systematische Analyse eines fachkommunikativen Einzelfalles. Zhu, Jianhua/ Zhao, Jin/ Szurawitzki, Michael (Hrsg.): Akten des 13. Internationalen Germanistenkongresses Shanghai 2015 – Germanistik zwischen Tradition und Innovation (Vol.2). Berlin: Peter Lang, S.73-78.
  • Pelikan, Kristina/ Waser, Marco (2016): SwissTPH PhD Studies. Interplay of knowledge management, quality management and communication. In: Wimmer, Petra (Hrsg.): Wissen im Prozess. Beiträge zu den Kremser Wissensmanagement-Tagen 2015. Krems: Edition Donau-Universität Krems, S.67-76.
  • Pelikan, Kristina (2015): Jahrestagung der Internationalen Vereinigung für Germanistik, Tongji Universität Shanghai, China. Tagungsbericht im Newsletter der Fachsprache.
  • Pelikan, Kristina (2015): World Leaders schreiben besser? DOCTIMA Blog https://blog.doctima.de/2015/07/world-leaders-schreiben-besser/
  • Pelikan, Kristina (2014): Verständlichkeit von Wissenskommunikation im interkulturellen Kontext - Projektkommunikation zwischen Bundibugyo, Mumbai und Basel. In: Lutz, Benedigt (Hrsg.): Wissen nimmt Gestalt an. Beiträge zu den Kremser Wissensmanagement-Tagen 2013. Krems: Edition Donau-Universität Krems, S.107-114.
  • Zürn, Constanze/ Pelikan, Kristina (2014): Mitarbeiterkommunikation ist mehr als Informationsweitergabe. In: Felder, Ekkehard/ Müller, Marcus (Hrsg.): Diskurszünfte - Jubiläumszeitschrift des Forschungsnetzwerks "Sprache und Wissen", Universität Heidelberg, S.32-34.
  • Pelikan, Kristina (2014): Tagung Wissenschaftssprache Deutsch, Universität Regensburg, Deutschland. Tagungsbericht im Newsletter der Fachsprache.

 

Rezensionen

  • Pelikan, Kristina (2019): Rezension von Adamzik, Kirsten (2018): Fachsprachen. Konstruktion von Welten. Tübingen: Francke.
  • Pelikan, Kristina (2018): Rezension von Perrin, Daniel/ Kleinberger, Ulla (2018): Doing Applied Linguistics. Enabling transdisciplinary communication. Berlin: de Gruyter. In Glottotheory 9.1.
  • Pelikan, Kristina (2016): Rezension von Eichinger, Ludwig M. (2015): Sprachwissenschaft im Fokus. Positionsbestimmungen und Perspektiven. Berlin: de Gruyter. In: Glottotheory 7.1.
  • Pelikan Kristina (2016): Rezension von Jakobs, Eva-Maria/  Perrin, Daniel (2014): Handbook of Writing and Text Production. Berlin: de Gruyter. In: Glottotheory 7.1.
  • Pelikan, Kristina (2015): Rezension von Theresa Lillis (2013): Sociolinguistics of Writing. Edinburgh: University Press. In: Glottotheory 6.1.
  • Pelikan, Kristina (2014): Rezension von Beckers, Katrin (2012): Kommunikation und Kommunizierbarkeit von Wissen. Prinzipien und Strategien kooperativer Wissenskonstruktion. Berlin: Erich Schmidt Verlag. In: Glottotheory 5.2.

 

Vorträge und Poster mit Peer-Review

  • Zinsstag, Jakob/ Pelikan, Kristina (2019): From Reverse Innovation to Global Innovation through multilingual collaboration. International Transdisciplinary Conference. Universität Götheborg, Schweden.
  • Pelikan, Kristina (2019): Sind Wissenschaftler Experten oder Laien? Entwicklung einer Expertentypologie für transdisziplinäre Forschung. Jahrestagung der Gesellschaft für Angewandte Linguistik, Universität Halle (Saale), Deutschland.
  • Pelikan, Kristina (2019): Kompetenzorientierung durch Transdisziplinarität für Linguisten (Poster): Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik, Universität Leipzig, Deutschland.
  • Pelikan, Kristina (2018): Sprachsystematisches in transdisziplinärer Rahmung – eine Möglichkeit zur Weiterentwicklung der angewandten Linguistik? Jahrestagung der Gesellschaft für Angewandte Linguistik, Universität Essen, Deutschland.
  • Pelikan, Kristina/ Seemann, Sophia (2018): Transdisziplinäre Fachsprachenlinguistik (Poster). Jahrestagung der Gesellschaft für Angewandte Linguistik, Universität Essen, Deutschland
  • Kraft, Andreas/ Pelikan, Kristina (2017): Empirische Analysen zur Entwicklung theoriegeleiteter Ansätze der Wissensvermittlung per Twitter unter Berücksichtigung interkultureller Perspektiven. Jahrestagung der Medienlinguistik der Universität Breslau, Polen.
  • Pelikan, Kristina (2017): Monolingual writing - exercise of power? Collaborative writing in international research partnerships.  9th International Conference on Discourse, Communication and the Enterprise. Aston University, Birmingham, Great Britain.
  • Pelikan, Kristina/ Roelcke, Thorsten (2017): Machtausübung durch einsprachiges Schreiben. Zwei Stufen kommunikativer Effizienz. Jahrestagung des Fachverbandes Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. Technische Universität Berlin, Deutschland.
  • Pelikan, Kristina/ Zinsstag, Jakob (2017): Functional multilingualism in transdisciplinary research projects. International Transdisciplinarity Conference, Leuphana Universität Lüneburg, Deutschland.
  • Pelikan, Kristina/ Weber, Tilo (2017): Transfer Sciences – an approach for bridging disciplinary gaps. International Transdisciplinarity Conference, Leuphana Universität Lüneburg, Deutschland.
  • Pelikan, Kristina/ Zürn, Constanze (2017): Strategiekommunikation in der VUKA-Welt. Sektionentagung der Gesellschaft für Angewandte Linguistik. Universität Basel, Schweiz.
  • Pelikan, Kristina/ Waser, Marco (2015): Wissenschaftliche Karrieren vor interkulturellen und interdisziplinären Wissensherausforderungen - Doktoratsausbildung am SwissTPH - Best Practice für Wissens- und Qualitätsmanagement. Wissensmanagement-Tage Krems, Donau-Universität Krems, Österreich.
  • Pelikan, Kristina (2015): Kommunikation in internationalen Teams – Zusammenspiel von Mehrsprachigkeit und Lingua Franca. Jahrestagung des Fachverbandes Deutsch als Fremd- und Zweitsprache (FaDaF). Bildungsnetzwerk SDI, München, Deutschland.
  • Pelikan, Kristina (2015): Systematische Analyse eines fachkommunikativen Einzelfalles. Jahrestagung der Internationalen Vereinigung für Germanistik. Tongji Universität Shanghai, China.
  • Pelikan, Kristina 82015): Public Health needs Applied Linguistics. Communication optimisation in an international research project (Poster). European Congress on Tropical Medicine and International Health, Basel, Schweiz.
  • Justyna Alnajjar/ Pelikan, Kristina/ Wassermann, Marvin (2015): Der kommunikative Umgang mit Asymmetrien in virtuellen, interkulturellen Teams. Linguistische Perspektive auf Projektkommunikation in Wissenschaft und Wirtschaft. Sektionentagung der Gesellschaft für Angewandte Linguistik. Europa-Universität Viadrina, Frankfurt (Oder), Deutschland.
  • Pelikan, Kristina (2015): Regularien projektsprachlicher Bedeutungsräume: Zur fachsprachenlinguistischen Klassifikation von Projektkommunikation. Sektionentagung der Deutschland.
  • Pelikan, Kristina (2014): Spitzenwissenschaftler kommunizieren ohne Barrieren? Zur Kommunikationsoptimierung in einem internationalen Forschungsprojekt aus dem Bereich Public Health. Jahrestagung der Gesellschaft für Angewandte Linguistik, Universität Marburg, Deutschland
  • Pelikan, Kristina (2014): Capacity Building ohne Sprache? Kommunikationsoptimierung bei einem internationalen Forschungsprojekt. Zukunftsforum Bildungsforschung, Pädagogische Hochschule Freiburg, Deutschland.
  • Pelikan, Kristina (2013): Projektkommunikation zwischen Bundibugyo, Mumbai und Basel. Internationale und interkulturelle Aspekte verständlicher Wissenskommunikation. Wissensmanagement-Tage Krems, Donau-Universität Krems, Österreich.
  • Pelikan (2012): Breaking down barriers: Wissensmanagement bei einem internationalen Projekt.  Wissensmanagement-Tage Stuttgart, Deutschland

 

Sektionsleitungen

  • Pelikan, Kristina/ Roelcke, Thorsten/ Thielmann, Winfried (2017): Sprache in der wissenschaftlichen Lehre. Jahrestagung des Fachverbandes Deutsch als Fremd- und Zweitsprache (FaDaF). Technische Universität Berlin, Deutschland.
  • Pelikan, Kristina/ Zinsstag, Jakob/ Weber, Tilo (2017): Transdisciplinary knowledge communication under conditions of multilinguality. International Transdisciplinarity Conference. Leuphana Universität, Lüneburg, Germany.

 

Vorträge und Workshops ohne Peer-Review (Auswahl)

  • Pelikan, Kristina/ Roelcke, Thorsten (2018): Barrierefreiheit durch mehrsprachige Hochschulkommunikation. Fakultätstag der Fakultät für Geisteswissenschaften. Technische Universität Berlin, Deutschland.
  • Pelikan, Kristina (2017): Enhancing and analysing project communication – interaction of theory and practice. Seminar Advances in Infection Biology, Epidemiology and Global Public Health (Leitung: Jürg Utzinger und Marcel Tanner),  Swiss TPH Basel, Schweiz.
  • Pelikan, Kristina (2017): A fancy website does not guarantee efficient project communication. Donnerstagsseminar, Swiss TPH Basel, Schweiz.
  • Pelikan, Kristina (2017): Mehrsprachkeit und Identität. Gastvortrag am Markgräfler Gymnasium Müllheim, Deutschland.
  • Pelikan, Kristina (2017): Internationale Projektkommunikation auf dem Weg zur Typologieentwicklung. Seminar Kognitive Linguistik (Leitung: Monika Schwarz-Friesel), Technische Universität Berlin, Deutschland.
  • Pelikan, Kristina (2017): Fachsprachenlinguistik 3.0? Seminar Fachsprachenlinguistik und - didaktik (Leitung: Marvin Wassermann), RWTH Aachen, Deutschland.
  • Pelikan, Kristina/ Weber, Tilo (2016): Wissen in den Transferwissenschaften. Kolloquium Information und Wissen (Transferwissenschaften), Technische Universität Berlin, Deutschland.
  • Pelikan, Kristina (2016): Kommunikationsoptimierung am Beispiel eines Internationalen Forschungsprojektes im Bereich Public Health. Seminar Fach- und Wissenskommunikation (Leitung: Jens Runkehl and Marvin Wassermann), RWTH Aachen, Deutschland.
  • Pelikan, Kristina (2016): Projektmanagement: Kommunikation in Projekten. Workshop für Projektleiter. Pädagogische Hochschule Ludwigsburg, Deutschland.
  • Pelikan, Kristina/ Roelcke, Thorsten (2016): Typen fachsprachlicher Kommunikation – Probleme und Perspektiven. Research Center for Business Communication Audit. Universität Warschau, Polen.
  • Pelikan, Kristina (2014): Effizienter Wissenstransfer durch Optimierung der Kommunikation bei dem Projekt ‚Accessing Medicines in Africa and South Asia‘. Fachgebiet Deutsch als Fremdsprache, Technische Universität Berlin, Deutschland.
  • Pelikan, Kristina/ Pelikan, Joachim (2014): Knowledge Management for international collaboration. Master of Business Administration in International Health Management. Swiss TPH Basel, Schweiz.