Symbolbild zum Dossier
Dossier: „Träume – Orte der unbegrenzten Möglichkeiten“

Wieso träumen wir eigentlich? Dieser und anderen Fragen sind Studierende unserer Lehrredaktion dieses Semester nachgegangen. Unter der Leitung von Julia Weller (BNN) entstand ein multimediales Dossiers rund ums Träumen.

Zum Dossier (Pageflow)
Mann hält einen Klebezettel mit den Buchstaben AI in die Kamera.Hitesh Choudhary on Unsplash
VolkswagenStiftung fördert „RHET AI Center“

Das Department für Wissenschaftskommunikation wird am RHET AI Center untersuchen, wie gesellschaftliche Diskussion über KI gelingen kann.

Annette Leßmöllmann übernimmt dabei die Leitung der „Discourse and Narrative Unit“ am Zentrum, welches durch die VolkswagenStiftung mit 3,9 Millionen Euro gefördert wird.

Zur Pressemitteilung
Screenshot des ersten Projekttreffens online der Forschungsgruppe DiPubHealthChristiane Hauser
Start des Projekts "Diskurse zu Public Health-Themen"
14.07.2021

Wie laufen öffentliche Diskurse über Public-Health-Themen wie beispielsweise COVID-19 ab? Das erforscht seit Juli 2021 ein Forschungsprojekt unter der Leitung von Prof. Dr. Annette Leßmöllmann, gemeinsam mit der RWTH Aachen und Wissenschaft im Dialog. Finanziert wird das Projekt von der Bayer Foundation.

Zur Projektseite
Symbolfoto einer Zoom-KonferenzPhoto by lucas law on Unsplash
Vortrag: „#sciencemustfall & Querdenken“
08.07.2021

Am 13. Juli um 14 Uhr wird Prof. Dr. Heike Tappe (University of Kwazulu-Natal) online zum Thema „#sciencemustfall und Querdenken: Ideen aus dem globalen Süden zur Notwendigkeit einer Wissenschaftstransformation“ (Abstract, PDF) sprechen. Die Teilnahme ist kostenlos über Zoom möglich.

Der Vortrag findet im Rahmen der Reihe „Out of the box“ der Graduate School CuKnow des KIT-Zentrums Mensch und Technik auf Einladung von Prof. Dr. Annette Leßmöllmann statt.

Teilnahme per Zoom

Über uns

Seit dem 1. Januar 2019 ist das Department für Wissenschaftskommunikation ein Teil des Instituts für Technikzukünfte (ITZ). Das ITZ wurde 2017 gegründet und widmet sich der geistes- und sozialwissenschaftlichen Reflexion zum Verhältnis von Mensch, Technik und Umwelt. Es gliedert sich derzeit in die wissenschaftlich eigenständigen Teilinstitute für Geschichte, Philosophie – und nun auch Wissenschaftskommunikation.

Sie finden hier Aktuelles aus unserer Arbeitsgruppe, Informationen zu unseren Forschungsthemen und unserem Forschungsprofil, und Sie erfahren mehr über unseren Bachelorstudiengang Wissenschaft - Medien - Kommunikation sowie den gleichnamigen neuen Masterstudiengang, der zum Wintersemester 2015/16 gestartet ist.

Wegen der Corona-Krise erreichen Sie das WMK-Team derzeit am besten per Mail. Der Anrufbeantworter des Studierendensekretariats wird regelmäßig abgehört.

Aktuelle Infos des KIT finden Sie in diesem FAQ.

Beachten Sie auch die Hinweise des Zentrums für Mediales Lernen zur Online-Lehre.